1 3

In sozialen Netzwerken teilen

Oder du kannst diesen URL kopieren und teilen

Zutaten

1 Tasse Bulgur (Feine Weizengrütze)
2 Bund Petersilie
3 Tomaten Tomaten
3-4 Frühlingszwiebel
ca. 1 Tasse Olivenöl
Saft aus 4 Zitrone
Salz Nach Geschmack
Handvoll frische Minze
Salatblätter Als Beilage und zum anrichten

Syrische Tabouleh – Petersiliensalat

Besonderheiten:
  • vegan
  • vegetarisch
  • 15 Min
  • Mittel

Zutaten

Zubereitung

Teilen
Der Tabbouleh Petersiliensalat ist der Klassiker der syrischen Küche und das Nationalgericht schlechthin. Tabbouleh eignet sich prima als Vorspeise und hervorragend als Beilage zu Grillgerichten.
 

 

(Visited 38.212 times, 2 visits today)

Schritte

1
Erledigt

Burgul waschen und für ca. 20 Minuten zu Seite stellen. Petersilie, Minze, Zwiebel und die Tomaten waschen und fein hacken.

2
Erledigt

Den Bulgur sieben und mit den Zutaten mischen. Das Olivenöl mit dem Zitronensaft und Salz anrühren. Über den Salat geben und gut mischen. Nicht zu lange stehen lassen. Am besten kurz vor dem servieren erst anrichten.

Guten Appetit und Saha wa Hanna!
Danke und Shukran für eure 12 Kommentare. Habt Ihr auch schon "Syrische Tabouleh – Petersiliensalat" ausprobiert oder Ihr habt eine Frage? Dann hinterlasst eine Nachricht. Liebe Grüße und Salam Huda

Huda Al-Jundi

Vorheriger
Kafta in Tahina-Soße
Nächster
Sawda Aldajaj – Hühnerleber syrische Art
Vorheriger
Kafta in Tahina-Soße
Nächster
Sawda Aldajaj – Hühnerleber syrische Art

12 Kommentare Kommentare ausblenden

Hallo liebe Huda ich mache zum zweiten Mal Taboulè und würde gerne wissen ob die ganze Frühlingszwiebel also mit dem Grün mit in den Salat geschnitten wird? Dankeschön für deine tolle Seite. Ich liebe deine Rezepte.
Herzliche Grüße
Natalia Veronika

Hallo Ilona, vermutlich kommt es darauf an, wie fein der Bulgur geschrotet ist. Je kleiner die Körnchen, desto schneller quillt er auf. Viel Spaß beim zubereiten.

Hallo, ich habe kürzlich in einem syrischen Redtaurant Petersiliensalat gegessen – köstlich 👏🏼👏🏼 allerdings ohne Bulgur. Der Rest könnte gut so hinkommen, wie in ihrem Rezept beschrieben.
Ist das eine Variante, ohne den Bulgur?

Hallo liebe Huda, ich bin hingerissen von dieser Gaumenfreude, meine Gäste offenbar auch. Mein Freund schwärmte davon, wie sehr er diesen Salat aus seiner Heimat liebt. Wenn am Tisch plötzlich alle Gespräche verstummen, und man nur noch genüssliches Schmatzen hört, kann man davon ausgehen dass es allen schmeckt. 🙂 Herzlichen Dank für deine Inspiration! Für mehr vegane Rezepte bekommst du noch mehr Begeisterung.

Hallo Kiso, dein Kommentar hat mich sehr gefreut! Es gibt nichts gegen ein leckeren Taboule Salat, besonders jetzt im Sommer.
In der Zukunft kommen in der Tat mehr vergane Rezepte 🙂
Liebe Grüße
Huda

Wirklich 4 Tassen Öl mit dem Saft aus 4 Zitronen auf geraye mal 1 Tasse Bulgur? Empfinde ich als extrem viel und frage mich, ob das richtig angegeben ist?

Vegane Rezepte sind immer super!! Weiter so mit deinem super Blog

Wir hatten zwei Themen zu dem Salat:

Der Salat hat nur sauer geschmeckt. Kein Geschmack von Petersilie oder Tomate erkennbar!
Eine Tasse Olivenöl hab ich genommen, schien mir aber viel zu viel. Das ganze hat nur nach sauerer Zitrone geschmeckt. Für mich nicht wirklich empfehlenswert. Was haben wir falsch gemacht?

Auf der Suche nach einem Tabouleh Rezept bin ich auf mehrere Seiten gestoßen und leider dieses Rezept hier ausgewählt. Die Liste der Zutaten ist im Endeffeckt richtig, stehen jedoch in KEINEM Verhältnis zueinander. Oben in den Abbildungen ist im Tabouleh Salat ganz sicher nicht 1 Tasse Bulgut auf 2 Bündel Petersilie verteilt, sondern eher 2 bis 3 Esslöffel bzw. eine kleine Tasse. Das Rezept macht überhaupt keinen Sinn im Bezug darauf Neulingen das Rezept richtig beizubringen. 1 Bund, 1 Tasse sind keine Mengenangaben die auf jeden Haushalt übertragbar sind, metrische Angaben sind im europäischen Raum sehr zuverlässig, nicht umsonst gibt es diese.
Mir ist der Salat nach diesem Rezept nicht gelungen, Sah aus wie im Öl schwimmender Bulgur mit bisschen grün und bisschen Tomate. Nachdem ich mir ein Video zu diesem Rezept auf einer Plattform angeschaut habe, verstand ich sofort was hier alles schief gelaufen ist und dass dieser Salat ziemlich easy zu machen ist.

„…metrische Angaben sind im europäischen Raum sehr zuverlässig, nicht umsonst gibt es diese.“ schreiben Sie doch einfach selbst Rezepte, das ist im europäischen Raum so üblich, wenn man es sowieso besser weiß.

Die Kritik von Alexander war in der Sache fundiert und da braucht es keine „verurteilenden“ Gegenschüsse durch Dritte mit völlig unangemessenen Gegegnforderungen. Das ist keine Diskussionskultur. Ein Anfänger wird mit diesem Rezept eher keinen Erfolg haben. Die Bulgurmenge erscheint mir sehr hoch (bei meinem Syrer-Restaurant ist vielleicht 5% Bulgur drin) , die Zitronenmenge (für die hierzulande erhältlichen sauren Zitronen) extrem hoch (unbedingt nach Geschmack abstimmen) , wenn ich 1 Bund Petersilie in meinem Russenmarkt kaufe, ist es bestimmt 5x so viel wie im Edeka. Wichtig: glatte und keine Krause Petersilie nehmen ! Kratzt nicht sioi und schmeckt intensiver, Olivenöl muss man schauen, wie viel Wasser von den Tomaten dazukommt, und ob man das wässerige Innere entfernt hat oder nicht. Ebenso muss man mit der Minze schauen, welche Menge harmonisch ist. Von der eher süßichen marokkanischen gern diese Menge, bei eher kräftigen Minzsorten ist es viel zu viel. Wenn es sich auch an Anfänger richtet, auch von mir die Bitte: Angaben in Gramm und Liter. Wer weiss was er tut, sichtet sich sowieso nie sklavisch an einem Rezept. Und Einheimische setzen (ohne es zu wissen) gern Kenntnisse über Rohstoffe/geschmackliche Eigenheiten/ aromatische Harmoniens voraus, die man hier normalerweise erst mal nicht hat.

Schreibe einen Kommentar zu Alexander Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: