• Home
  • Backen
  • Harise Nabkiyeh – Syrisches Rezept für ein mit Zuckersirup getränkten Grießkuchen
0 0

In sozialen Netzwerken teilen

Oder du kannst diesen URL kopieren und teilen

Zutaten

ca. 375 g Hartweizengrieß 3 Tassen
ca. 225 g Zucker 1,5 Tassen
2 EL Ghee-Butter (arabische Samneh)
ca. 225 ml Wasser 1,5 Tassen
1.5 TL Backpulver
ca. 100 g Zuckersyrup Pistazien ungesalzen
Zuckersyrup
ca. 330 g Zucker
ca. 150 ml Wasser 1 Tassen
2 EL Ghee-Butter (arabische Samneh)
1 EL Zitronensaft frischen

Harise Nabkiyeh – Syrisches Rezept für ein mit Zuckersirup getränkten Grießkuchen

Besonderheiten:
  • vegetarisch
Küche
  • Leicht

Zutaten

  • Zuckersyrup

Zubereitung

Teilen

Harise ist ein mit Zuckersirup getränkter Grießkuchen, der in der syrischen Küche, aber auch in der arabischen Küche insgesamt sehr beliebt ist. Harise wird oft mit Namura (zB. libanesische Variante) oder Basbusa (ägyptisches Rezept) verwechselt, in der dann auch Joghurt oder Öl reinkommt.

Was die Harise besonders macht, ist die *Ghee-Butter und die lange Wartezeit (ca. 12 Stunden) vor dem Backen. Außerdem wird sie mit ganzen Pistazienstücken belegt. In Syrien ist insbesondere die Stadt Nabek für die Harise bekannt. So sehr, dass es für viele einfach Harise Nabkiyeh heißt. Welches übersetzt heißt: Harise aus dem Nabek.

*Ghee-Butter bekommt ihr in Arabischen oder türkischen Lebensmittelgeschäfte oder auch in diversen Onlineshops.

(Visited 428 times, 3 visits today)

Schritte

1
Erledigt

Teig vorbereiten

Den Grieß, das Backpulver und die Ghee-Butter in eine Schüssel geben und vermengen.
Den Zucker in einem kleinen Topf mit Wasser auflösen und nur kurz zum kochen bringen. Danach sofort zum Grieß geben und gut vermischen.
Abkühlen lassen und dann zugedeckt für mindestens 12- 16 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

2
Erledigt

Ein Blech oder eine Aufflaufform (ca. 28 cm Länge) mit Ghee-Butter gut einfetten. Anschließend den Teig in die Form verteilen ohne es viel zu kneten. Mit ganzen Pistazienstücke (Ungesalzene) komplett belegen. Die Pistazien sollten zuvor mindestens eine Stunde in Wasser eingelegt werden, damit sie nicht verbrennen. Im Vorgeheizten Backofen Unterhitze (200 Grad) auf die mittlere Schiene für ca. 30-40 Minuten geben. Bis es an der Seite etwas Farbe annimmt. Das kann von Ofen zu Ofen unterschiedlich sein. Daher solltet ihr gut darauf achten.

Anschließend herausnehmen und die Namura anschneiden und zurück auf die mittlere Schiene geben. Diesmal aber bei Oberhitze (200 Grad) solange bis es eine leicht goldene Farbe annimmt. Je nach Ofen ca. 10 bis 15 Minuten.

3
Erledigt

Zuckersirup

In der Zwischenzeit könnt ihr den Zuckersirup kochen. In einem kleinen Topf den Zucker in Wasser auflösen und zum Kochen bringen. Dann ein Esslöffel Zitronensaft dazugeben und die Ghee-Butter untermischen. Für zwei Minuten kochen und beiseite stellen.

4
Erledigt

Harise mit Zuckersirup tränken

Sobald ihr die Harise aus dem Ofen holt, sofort mit dem heißen Zuckersirup tränken und nochmal richtig durchschneiden. Gut abkühlen und einziehen lassen. Anschließend mit Kaffee oder Tee genießen.

Guten Appetit und Saha wa Hanna!
Habt Ihr auch schon "Harise Nabkiyeh – Syrisches Rezept für ein mit Zuckersirup getränkten Grießkuchen" ausprobiert oder Ihr habt eine Frage? Dann hinterlasst eine Nachricht. Liebe Grüße und Salam Huda

Huda Al-Jundi

Vorheriger
Kabseh – Vegetarische Art
Vorheriger
Kabseh – Vegetarische Art

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: